PicMonkey Collage

Apfel-Blätterteig-Rosen | Rezept

||||| 7 Mag ich! |||||

Nach einer kleinen Kreativpause melde ich mich heute mit einem tollen und einfachen Rezept zurück.

Das leckere Apfelgebäck passt super zum nachmittäglichen Kaffee und sieht dazu auch noch klasse aus. Auch heiß aus dem Ofen mit einer Kugel Vanille- oder Zimteis sind die kleinen essbaren Rosen ein Genuss.

Ihr braucht dazu nicht viel:

Blätterteigplatten (TK)
2-3 Äpfel
Zimt & Zucker
Honig
Muffinförmchen

Und so wirds gemacht:

 

Blätterteigplatten ca. 10 min auftauen lassen. Währenddessen Äpfel entkernen und halbieren (NICHT vierteln). Die halbierten und entkernten Äpfel mit Schale quer in dünne Streifen schneiden. Diese auf einen tiefen Teller oder in eine microwellenfeste Schale legen, mit Wasser leicht bedecken und einen Spritzer Zitrone hinzugeben. Die Äpfel für ca. 2-3 min in die Microwelle geben. Danach sind sie schön weich, aber noch nicht zerkocht. Wasser ablaufen lassen und Äpfel leicht abkühlen lassen.

Die Blätterteigplatten leicht ausrollen und in Daumengroße Scheiben schneiden. Einen dünnen Streifen Honig auf das obere Drittel des Blätterteigstreifens geben und darauf die Äpfel überlappend positionieren. Diese mit Zimt & Zucker bestreuen. Danach die untere Hälfte Blätterteig über die Äpfel klappen und den Apfelstreifen aufrollen. In Muffinförmchen setzen und alles bei 180° C, Umluft ca. 40-45 min backen, bis der Blätterteig goldbraun ist.

Aus den Förmchen nehmen, mit Puderzucker bestreuen und servieren.

 

LECKER!

 

 

Pin on PinterestPrint this pageEmail this to someoneShare on Facebook

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *