PicMonkey Collage

Nach Weihnachten ist vor Silvester |(Glüh)weingummis & Rotweinlikör

||||| 4 Mag ich! |||||

Nach einem kleinen, aber wirklich sehr feinen Weihnachtsurlaub melde ich mich zurück. Ich hoffe, ihr hattet ebenfalls alle sehr erholsame und schöne Tage mit Eurer Familie. Diese leuchtenden Kinderaugen werde ich wohl kaum vergessen können. Irgendwie ist mir der weihnachtliche Sinn damit erst wieder bewusst geworden. Es gibt wohl nichts Schöneres, als andere Menschen glücklich zu machen. Und das gilt für groß und klein.

Und dafür habe ich was für Euch: und zwar zwei geniale Tipps für das kurzfristige Mitbringsel heute Abend zu Silvester oder tolle kleine Überraschungen fürs Neuhjahrs- oder Tannenbaumsingen, das traditionell hier in der Gegend stattfindet.

Den Anfang macht der

Rotweinlikör

Frauen lieben das. Er ist etwas süßlich, lecker und ein toller Tropfen, den man auch seinen Freundinnen zu jeder Zeit mal einschenken kann.

Er ist super einfach und vor allem schnell zu machen, man hat meistens dafür alles im Haus (oder die Nachbarn helfen einem mit ein paar Mililiter aus) und ich braue ihn seit mehreren Jahren. Wir haben den Likör dieses Jahr zu Weihnachten als Aperitif im Sekt getrunken und es war super lecker. Mal was anderes, als der jederzeit bekannte Hugo oder Apérol im Glas.

Das braucht ihr dazu

1 Flasche trockenen Rotwein
250 g     (braunen) Zucker
1 Pck.    Vanillezucker
150 ml   Orangensaft, ohne Fruchtfleisch
125 ml   Rum
125 ml   Cognac/oder Weinbrand

Und so geht’s

 

Den Rotwein zusammen dem braunen Zucker und dem Vanillezucker solange unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. NICHT KOCHEN!

Wenn der Zucker vollständig aufgelöst ist, den Topf vom Herd ziehen und ein wenig abkühlen lassen. Jetzt geht es daran den Orangensaft zu filtern. Auch im O-Saft ohne Stückchen gibt es Schweb-und Trübstoffe. Ihr nehmt dazu am besten ein Sieb, legt es mit 2 Lagen Küchenpapier aus und gießt den Saft langsam hindurch. Es eignen sich dazu auch wunderbar Mulltücher. Sobald das Rotwein-Zuckergemisch abgekühlt ist, den gefilterten Orangensaft, den Rum und den Cognac hinzugeben. und verrühren.

Den Likör am besten in heiß ausgespülte Flaschen geben. In speziellen Geschäften gibt es diese sogar in tollen Formen, wie Sternen oder Herzen.

Der Likör schmeckt am besten, wenn man ihn kühl lagert und auch kühl genießt.

 

Und dann schaut mal her,  was die liebe Jutta mir noch Schönes geschickt hat:

Kirsch-(Glüh)weingummis

Eine tolle Idee, auch super schnell und einfach gemacht und in einer kleinen Tüte als nette Aufmerksamkeit auf dem Silvestertisch genau richtig. Und gerade bei diesem Wetter, wo der heiße Glühwein nicht wirklich mundet…(ich durfte sie auch probieren: lecker!)

Wie auch ihr sie selber macht?

Das braucht ihr dazu:

150ml Kirschsaft
100ml Glühwein (man kann sie natürlich auch nur mit Kirschsaft oder anderem Saft machen)
1 EL Zitronensaft
3 EL Zucker
60g sofort lösliche Pulvergelatine

Und so geht’s

Alles, bis auf die Gelatine erwärmen, aber nicht kochen!

Dann das Gelatinepulver unter Rühren (am betsen mit einem Schneebesen) hinzugeben, bis sich das Pulver vollständig aufgelöst hat. (Aufpassen, es darf immer noch nicht kochen!)

Den Schaum, der sich bildet, solltet ihr gut abschöpfen. Dann könnt ihr alles in eine Silikonform gießen und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Ihr könnt dazu jede beliebige Form verwenden, aber am Besten sind wohl eher kleinere Pralinenformen, oder Eiswürfelförmchen.

Die Weingummis sind nicht ganz so fest, wie die industriell hergestellten, aber geschmacklich sind sie echt richtig lecker! (Gefunden hat Jutta das Rezept übrigens auf dem tollen Blog von Vera „Nicest Things“)

Nun kann der Silvesterabend kommen. Ich wünsche Euch einen phantastischen Start in das neue Jahr 2016! Viel Glück und Freude, aber vor allem Gesundheit, denn das ist wohl das kostbarste Gut, das wir haben.

Prost Neujahr!

 

Pin on PinterestPrint this pageEmail this to someoneShare on Facebook

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *